Donnerstag, 3. August 2017

Auf anderen Wegen...

…oder, dein Herz schlägt schneller als meins!


Als ich mich im Januar 2016 bei Frau Oldenkott für das neue Tilda Fat Quarter Pack „ Candy Blooms“   angemeldet hatte, ahnte ich noch nicht, welch schicksalhafte Begegnung mir diese Stöffchen bescheren werden.
Fest stand zu diesem Zeitpunkt nur, das jüngste Lieblingskind wünschte sich zu seiner Konfirmation im Mai 2016, ein selbstgenähtes Quilt. Da es hier schon Usus ist, das Mami alle möglichen Menschen mit besonderen Handarbeiten, zu diversen Anlässen benäht, war dieser Wunsch pure Selbstverständlichkeit.



Ich könnte jetzt schreiben:„ Leben ist das, was passiert, während man eifrig dabei ist andere Pläne zu machen!“ So holte uns 14 Tage vor dem großem Fest, die traurige Nachricht ein, unser jüngstes Kind ist chronisch an der Wirbelsäule erkrankt. Umfangreiche Maßnahmen mussten eingeleitet und alle möglichen Untersuchungen durchgeführt werden. Wenn ich das rückblickend schreibe, kann ich noch genau empfinden, wie traurig diese Tage waren! So etwas wünscht man sich einfach nicht, egal zu welchem Zeitpunkt. Jede Mutter die ein krankes Kind hat, kann wohl nachempfinden, wenn ich sage:“ Ich hätte alles darum gegeben, um unserem Kind diese Diagnose zu ersparen!“
Große Unsicherheit holte uns ein und wir konnten überhaupt nicht überblicken, was alles auf uns zukommen wird. Mal ganz davon ab, welche Einschränkungen auf das Lieblingskind zukommen würden und wie das alles im Alltag vonstatten gehen soll. Schule und Freunde, wie würden sie reagieren….



Aufgrund der ganzen Umstände, habe ich es also nicht geschafft, das so sehr gewünschte Quilt zum großen Tag fertig zu stellen. Es war mir einfach unmöglich, mich meiner so sehr geliebten Näherei hinzugeben. Ich habe die Stöffchen nicht einmal mehr angesehen. Obgleich das Muster, welches der Quilt einmal bekommen sollte, zu 100% fix waren.



Irgendwann im Herbst habe ich stumpf im Netz rumgezippt und bin auf "Paplo von Lillestoff" getroffen. Das wäre der optimale Rückseitenstoff für den Wunschquilt. Nur mal so und für alle Fälle, dachte ich damals und habe ohne großen Antrieb  "Pablo" bestellt. 
Er sollte noch eine ganze Weile mit den anderen Schätzen in der Schublade liegen, bevor es mich dann endlich an die Nähmaschine zog.


Inzwischen ist ein gutes Jahr vergangen und zum diesjährigen Geburtstag des Lieblingskindes, konnte ich das Quiltset verschenken. Der Quilt nebst diversen Kissen wurde sofort ganz feste ins Lieblingsherz geschlossen. Ja, was soll ich noch sagen, Teile dieses Sets sind dieses Jahr sogar mit in die Reha gereist.


Ihr Lieben, die ihr immer wieder angefragt habt, warum blogst Du Lieblingsstückchen nicht mehr?

Glaubt es mir bitte, es war mir nicht danach und das hier geschriebene, ist auch ganz sicher nur eine absolute small Version!
 Manche  Dinge will man einfach nicht über das Netz kommunizieren.
Ich musste erst einmal einen Weg für uns und für mich, suchen und finden.
Jetzt habt ihr einen kleinen Einblick auf all die vielen Fragen...


Es gibt mich noch und ich hoffe, ihr werdet mir meine Blog Abstinenz verzeihen.
Genäht habe ich in der Zwischenzeit vieles,
ob es allerdings wieder zum regelmäßigen bloggen reicht, lasse ich heute noch offen...




Links today:
the-quilt-collection
rums
lovely precuts 
meertje
Kissenschlacht 

Kommentare:

  1. So ein wunderschönes Quilt... es geht immer in eine Richtung. Wenn es nicht klappt, nimmt man einen anderen Weg usw. Deine Schreibabstinenz ist vollkommen verständlich!
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  2. Nicole,
    ich wünsche euch alles Gute !
    Hoffentlich geht es deinem Kind schon etwas besser.
    Es ist wie du schreibst, keine Mutter wünscht sich solche Situationen.
    Und da hat man eben auch keine Lust zum Nähen und Schreiben !
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole,
    ich freue mich ja sooooo wieder von dir zu lesen! Aber mir wäre ein anderer Post wohl viel lieber gewesen!!!! Es tut mir für deine Tochter und euch alle so leid! ....und mir wäre wohl auch nicht nach bloggen gewesen, da hast du mein volles Verständnis! Ja, manchmal ist der Lebensweg steinig, bevor wieder eine glatte Strasse kommt! Doch das wichtigste ist das man zusammenhält, für einander da ist und wie es auf dem wundervollen Kissen steht, an sich selbst glaubt!
    Ich denke fest an euch und schicke euch viele positive Gedanken! Man darf die Hoffnung nie aufgeben .......denn es öffnet sich immer wieder eine neue Tür!
    Dein Quilt ist traumhaft schön geworden....... da haben die Augen deines Lieblingskindes sich gestrahlt!
    Herzensgrüassli und Drückerli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole, es gibt so einige Blogs, denen ich folge, bei denen es in letzter Zeit seeehr still geworden ist. Da macht man sich natürlich seine Gedanken. Der beste Grund ist immer noch der, dass das reale Leben eben einfach keine Zeit mehr fürs Bloggen erübrigt. Doch leider weiß ich, dass es in einigen Fällen Krankheitsgründe sind - eigene oder von lieben Angehörigen. - Nein, es gibt Dinge, über die schreibst man nicht im Blog. Das halte ich wie du. - Ich wünsche dir und deiner Tochter alles erdenklich Gute! - Dein Quilt ist ein Traum! - LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Auch wenn es länger als geplant gedauert hat hast Du einen wunderschönen Quilt und Kissen gezaubert. Deiner Tochter wünsche ich alles Gute!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann dir nachfühlen. Eine schwere Diagnose für ein Kind ist unglaublich schwer zu tragen. Ich weiss wovon du sprichts.....
    Der Quilt ist aber dennoch fertig geworden. Hoffnung stirbt nie.....
    Schön, bist du wieder da!!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    dankeschön für Deine lieben Worte im Drosselgarten-Blog.
    Ich kann Deine Blog-Abstinenz so gut verstehen, denn ich bin auch Mutter und wünsche Euch ganz viel Kraft und Zuversicht für die kommende Zeit.
    Du hast einen so wunderschönen Quilt genäht und ich bewundere Deine Perfektion ;-)))
    Alles Liebe für Euch
    🌸Traudi.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,
    die Diagnose bei deiner Tochter tut mir sehr leid. Ich kann verstehen, dass du keine Lust zum bloggen oder nähen hattest.
    Der Quilt ist wunderschön geworden. Ein besonderes und schönes Stück hat deine Tochter von dir erhalten.
    Ich wünsche euch viel Kraft für die weiteren Behandlungen!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Über Deinen Link zur Kissenschlacht habe ich hier her gefunden und zuerst Deinen schönen Quilt als Ergänzung zum Kissen bestaunt. Ich freue mich, dass Du die schöne Kombination zeigst.
    Ja das Leben bringt oft Überraschungen. Ich verstehe, dass Du Dich zurück gezogen hast. Für die Gesundheit Deiner Tochter sende ich die besten Wünsche. Vielleicht können für Dich in hilflosen Phasen Handarbeiten helfen, die Gedanken langsam zu ordnen und meditativ wirken.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  10. Du bist wirklich eine Künstlerin!
    Dein Quilt und das Kissen sind wunder wunderschön :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  11. Dein Quilt Set aus den SToffen Candy Bloom ist wunderschön geworden. Egal wie lange die Fertigstellung gedauert hat, das Kind wird sich immer darüber freuen können und so sind alle ein wenig abgelenkt von den traurigeren Dingen. Ich wünsche alles erdenklich Gute und sende liebe Grüße.
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Uff.. das sieht wirklich nach ganz viel arbeit aus.
    Hoffe Deiner Tochter geht es besser? Es steckt so viel Liebe in deinen Werken ! :-) Sie können nur zur Genesung beitragen :-)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    das tut mir sehr leid.
    Und ich kann Dich so gut verstehen, dass Du nicht jedes Detail öffentlich kommunizieren willst.
    Ich wünsche Dir für Deine Tochter, für Dich und Deine ganze Familie alles, alles Gute!
    Dein Quilt-Set ist übrigens wunderschön geworden!
    Beste Grüße sendet Dir die ANi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...